a a a

Vom Schnupperkurs zum Humboldtkurs
– Die Umsetzung eines akademischen Selbstkonzepts


Nach langer Vorbereitung war es endlich soweit! Im Rahmen einer schulweiten Projektwoche fand in der Woche vor den Winterferien 2016/17 für die neuen 5. und 7. Klassen zum ersten Mal die mit viel Spannung erwartete Schnupperwoche zu den Humboldtkursen statt. Die Humboldtkurse wurden erstmalig im Schuljahr 2017/18 angeboten. Sie bieten unseren Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, frei von Schulnoten ihre individuellen Begabungen über das reguläre Fächerangebot hinaus zu entdecken und zu entwickeln.

Das Humboldt-Gymnasium hat sich zum Ziel gesetzt, die Begabungen seiner Schülerinnen und Schüler nicht nur zu fördern, sondern sie darüber hinaus zu befähigen ihr Leistungspotenzial auszuschöpfen. Nach dem Modell der akademischen Selbstkonzeptes gelingt dies am günstigsten, wenn die Lernenden bereits über ein hohes Selbstkonzept verfügen. Geleitet von ihren Begabungen und Neigungen wählen die Schülerinnen und Schüler die in der Regel zwei Jahre dauernden Humboldtkurse. Ziel der Humboldtkurse ist es, die Schülerinnen und Schüler beim selbständigen, kreativen und entdeckendem Lernen zu unterstützen. Die Wahl eines Humboldtkurses steht erst am Ende des ersten Jahres am Humboldt-Gymnasium an. In diesem ersten Jahr wollen wir uns einen Überblick über die Neigungen, Begabungen und das Selbstkonzept der Schülerin bzw. des Schülers verschaffen und gemeinsam Möglichkeiten der geeigneten Förderung besprechen.

Die Humboldtkurse unterscheiden sich für Schnelllerner und Regellerner: Für die Schnelllerner dauern die Kurse 135 Minuten je Woche und sind in der Regel für die Klassen 6 und 7 bzw. für die Klassen 8 und 9 konzipiert; für die Regelklassen dauern die Kurse 90 Minuten je Woche und sind für die Klassen 8 und 9 entworfen. Gemeinsam ist den Kursen, dass sie von den Schülerinnen und Schülern gewählt werden und es keine Benotung der Leistung gibt. Die Kurse sind in der Regel nicht fachspezifisch, sondern fachverbindend bzw. überfachlich. Die Durchführung eines angebotenen Humboldtkurses richtet sich in erster Linie nach der Nachfrage durch Schülerinnen und Schüler. Die angestrebte Kursgröße liegt bei 16 Kindern.

Humboldtkurs Fachbereich Klassenstufe
ASB (Schulsanitätsdienst)   Kooperationspartner ASB 8
Tatort Biologie/Chemie 6, 7
Speaking English Englisch 6, 7
Programmieren Informatik 6, 7, 8, 9
freiraum Kunst Kunst 6, 7, 8, 9
Mathe-Krimi Mathematik 6, 7
Elektronische Bausätze Physik 6, 7
Laufen Sport 6, 7, 8, 9
Segeln Sport 8, 9
Rudern Sport 8, 9
Märchentheater Deutsch, Theater 6, 7
Mousse au chocolat süß sauer –eine chinesisch-französische Abenteuerreise! Französisch und Chinesisch 6,7
Peking Ente à la française Französisch und Chinesisch 8,9
Geld? Geld! Geld. Wirtschaftswissenschaften    6, 7
StartUp Wirtschaftswissenschaften 8, 9