a a a

Aktuell  

  • Humboldt – Ehemaligentag am 07. Juni 2019 ab 17:00 Uhr Weiterlesen ...  
  • Jugend forscht: Ein Landessieg, zwei 2. Plätze, ein Schulpreis und ein Betreuerpreis beim Landeswettbewerb Berlin 2019
     
  • Bericht und Fotos von Projekten zum Thema Informationssicherheit in der Sek. I  
  • Rückblick: Ausstellung des Fachbereich Kunst „Jenseits des Kunstraums“

    Weiterlesen ...  
  • Das Verzeichnis der Humboldtkurse im Schuljahr 2019/20 ist jetzt online!
    Weiterlesen ...  
  • Überzeugende Leistungen der Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse Englisch beim Berlin-Wettbewerb "Debating Matters" am 28.2.2019
    Weiterlesen ...  
  • Jugend debattiert: Wir gratulieren Sven Weisner (9g) zum 3. Platz beim Landesfinale Berlin!

    Weiterlesen ...  
  • Jugend debattiert geht weiter: Wir gratulieren Sven Weisner (9g), der am 15. März am Landesfinale im Abgeordnetenhaus Berlin teilnehmen wird! Weiterlesen ...  
  • "Wie entsteht ein Buch?" - Podcast und Radiobeitrag mit Mirai (7g) in der Kindersendung "Mikado" des NDR sowie Beitrag in der Sendung TIMSTER auf KIKA  
  • Fr. 15.3. 18:00–19:30: Elterninformations-
    abend "itslearning" in der Aula  
  • Mo. 18.3.18.30 Uhr (nicht 19 Uhr): 3. GEV und VdFHT-Jahreshauptversammlung  
  • Am Mi. 13.3. um 18 Uhr hält der Journalist Markus Albers in der Aula einen Vortrag zum Thema "Digitale Erschöpfung. Wie wir die Kontrolle über unser Leben wiedergewinnen".  
  • 20 Projekte: 3x1. Platz, 5x2. Platz, 3x3. Platz und zahlreiche Sonderpreise beim Regionalwettbewerb Jugend forscht  
  • Humboldt-Lecture: Dr. Dominik Mumberg: „Wie entsteht Krebs? Wie wird er behandelt und welche Aufgaben liegen in den nächsten zehn Jahren vor uns?" am 21.02. um 10.45 Uhr in der Aula des Humboldt-Gymnasiums Weiterlesen ...  
  • In der Sendung „No-Name oder Marke? Der große Lebensmittel-Test mit Nelson Müller“ am Di. 19.02. um 20:15 Uhr im ZDF wird unter anderem ausgestrahlt, wie drei Schülerinnen aus der AG Jugend forscht Cornflakes testen  
  • China-Austausch: Chinesische und deutsche Schüler der Humboldtschule wurden im Rathaus Reinickendorf vom Bürgermeister empfangen.  
  • Jenseits des Kunstraums 

    Die Kunst-Ausstellung im Postwerk Tegel, Grußdorfstraße 3,

    ist für Sie und Euch in der nächsten Woche,

    von Montag 18.02. bis Freitag 22.02., 

    jeweils von 16 bis 18 Uhr geöffnet!

     
  • Das Video des Medienmagazins Timster "Checker Tobi zu Besuch in den AGs Jugend forscht am Humboldt-Gymnasium"(ab 6:45 min)
   

Eisbaden rund um Scharfenberg

Zum alljährlichen „Schwimmen rund um Scharfenberg“ waren die Wasserbedingungen selten so gut gewesen. 22 Grad Wassertemperatur im Juni und das sogar ohne Algenblüte. Vielleicht auch deshalb hatten sich über 70 Kinder unserer Schule im Vorfeld angemeldet.

Am Tag der Wahrheit standen dann ca. 20 schlotternde Kinder vor der Schule, manche in kurzen Hosen und T-Shirt. Diese mussten vor Abfahrt noch mit Fundjacken von den Bundesjugendspielen ausgestattet werden. Es waren 10 Grad und Regen. Auf Scharfenberg angekommen wechselte sich Wind mit Wind und Regen ab. Aber unsere Kids trotzten dem Wetter ohne Murren und Jammern. Von der fünften bis zu achten Klasse spielten sie gemeinsam Fußball auf dem nassen Sandplatz bis sie sich dann endlich in den mit Schaumkronen bedeckten regengepeitschten Tegeler See werfen durften.

Dieses Jahr war man wirklich froh über die roten und blauen Badekappen zwischen den Wellenbergen, die sicherstellten, dass die DLRG auch alle herausfischen konnte, die es nicht mehr bis ins Ziel schafften.

Häufig am gesamten Körper schlotternd kamen unsere Recken - alle mit prima Ergebissen - tapfer lächelnd aus dem Wasser, wurden mit mehr oder weniger heißem Tee und einem Handtuch (wenn auch nicht immer dem eigenen) in Empfang genommen und zum Umziehen geschickt. Bis auf einige mysteriös verschollene Handtücher und einen Hausschlüssel, der zunächst in der falschen Tasche nach Hause fuhr, ging nichts und vor allem niemand verloren. Mangels anderer trockener Kleidungsstücke gaben einige unserer Fünftklässler in bodenlangen Bademänteln im Bus auf dem Rückweg ein Bild für die Götter ab.

Für alle, die dieses Jahr zum ersten Mal dabei waren, war es ein hoffentlich nicht zu abschreckendes Abenteuer. Normalerweise ist das Schwimmen rund um Scharfenberg nämlich ein netter Badeausflug mit Picknick bei herrlichem Sonnenschein. In diesem Sinne, bis zum nächsten Jahr!