a a a

Aktuell  

   

Humboldt-Gymnasium

Hatzfeldtallee 2-4 [Karte]
13509 Berlin

Tel.: 030 433 70 08
Fax: 030 433 70 23

sekretariat@humboldtschule-berlin.eu

Termine zur Schulorganisation (Klausuren, Prüfungen, ...)

aktuelles Schuljahr

1. Halbjahr, 2. Halbjahr

Vorschau nächstes Schuljahr

1. Halbjahr, 2. Halbjahr

Vertretungsplan - Digitales Schwarzes Brett (DSB)

WebUntis

Schulferien in Berlin

IServ Humboldt-Gymn.

Informationen zum Schuljahr 2019/20

PASCH

ybh

KMK Schule 2016

jufo schulpreis 2016 0

 

Schule ohne Rassismus

 

webbanner humboldt uni

 

Schulbuero Logo S Qlassik Tuhu

 

jugendDebattiertLogo

 

 

 

mint

BKS Siegel 2014

  Jugend forscht Schulpreis 2012

e-Education Berlin Masterplan

 

Bayer Schulförderprogramm

Staffelläufe 2019


Wie in den Vorjahren war das Humboldt-Gymnasium bei den Reinickendorfer Staffeltagen der Grundschulen und der Oberschulen mit diversen Laufstaffeln vertreten.

Mit vollem Einsatz brachten die Aktiven den Staffelstab in Pendelstaffeln (nur Grundschule), 4 x 100m-Staffeln und den besonders schweißtreibenden 3 x 800m-Wettbewerben ins Ziel. Insgesamt qualifizierten sich sechs Staffeln als Erst- oder Zweitplatzierte des Bezirks für das Berlin-Finale, das am 11. September stattfand.

Auch hier zeigten die Läuferinnen und Läufer großartige Leistungen und konnten in vielen Wettbewerben mit um die vorderen Plätze kämpfen. Drei Staffeln schafften es sogar bis aufs Treppchen. Die Jungen im Wettkampf III (4 X 100m; Jason Klapper, Moritz Rehberg, Paul Luithle und Leo Ahmad) sicherten sich in einem knappen Finish den sensationellen zweiten Platz in einem stark besetzten Feld. Auch die Mädchen im Wettkampf I (3 X 800m; Larissa Kelm, Marie Schaffarczyk und Lucia Wenske) durften sich über den Titel des Berliner Vizemeisters freuen.
Zu schnell für jegliche Konkurrenz waren die Jungen im Wettkampf II. Luke Böhme, Jan Weissenborn und Max Schlodder liefen die 3 X 800m in nur 6:48 Minuten und wurden damit souverän Berliner Schulmeister 2019. Dieser Erfolg war nur möglich, weil Moritz Rehberg und Yannik Brunner gemeinsam mit Max die Qualifikation als Bezirksmeister gesichert hatten.

Herzlichen Glückwunsch!