a a a

Wahlpflichtfach Technik und Natur

An der Humboldt-Oberschule wurde im Schuljahr 1998/1999 von einer Gruppe von Kolleginnen und Kollegen ein Rahmenplan für ein neues Wahlpflichtfach konzipiert.

Das Wahlpflichtfach Technik und Natur

  • bietet eine überzeugende und anspruchsvolle Alternative zur Wahl der dritten Fremdsprache im Bildungsgang des Gymnasiums, die nicht die Kurswahl in der gymnasialen Oberstufe präjudiziert;
  • eröffnet dem fächerverbindenden und anwendungsorientierten Lehren und Lernen im mathematisch- naturwissenschaftlichen Bereich ein neues Feld zu;
  • stellt die Methode des naturwissenschaftlichen Arbeitens und Präsentierens eindeutig in den Vordergrund und schafft so verlässliche Strukturen für den naturwissenschaftlichen Unterricht in der Oberstufe.

Das Wahlpflichtfach Technik und Natur umfasst und vernetzt Inhalte der Fächer Biologie, Chemie, Geographie und Physik und integriert die informationstechnische Grundbildung.

Mathematik ITG Geographie Biologie Chemie Dieses Wahlpflichtfach wird zweijährig mit jeweils drei Wochenstunden unterrichtet.

Jeder Kurs wird von einem verantwortlichen Lehrer unterrichtet und beurteilt. Im Rahmen der Stundenausstattung der Schule werden weitere Fachlehrer epochal herangezogen. Dabei wird darauf geachtet, dass die Kursleiter einander ergänzende Lehrbefähigungen haben, so dass Unterrichtssequenzen im jeweils anderen Kurs übernommen werden können.

Die AV - Klassenarbeiten bleibt unberührt. Die Note im Wahlpflichtfach "Natur und Technik" ist versetzungs- und ausgleichsrelevant wie die Zensur in der dritten Fremdsprache.

Den von der Gesamtkonferenz beschlossenen Bewertungsmaßstab finden Sie hier:

Eine aktuelle Übersicht über die einzelnen modularen Inhalte finden Sie hier: