a a a

Notenrechner

Das Programm zur Berechnung wurde entwickelt von Che Netzer
(GK Informatik 2011)

Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II wird hier die Möglichkeit geboten, aus ihren (teilweise prognostizierten) Noten in Grund- und Leistungskursen sowie denen für ihre Abiturprüfungen ihren Notendurchschnitt im Abitur berechnen zu lassen.

Der Rechner

Grundkurse

Leistungskurse

Prüfungen


Bedienungsanleitung

Die Eingabefelder sind in drei Blöcke unterteilt: Im ersten werden die Punktzahlen aus den 24 einzubringenden Grundkursen eingetragen. Der mittlere ist für die Punktzahlen aus den 8 Leistungskursen bestimmt; der dritte für die aus den Prüfungsfächern (erstes bis viertes Prüfungsfach und fünfte Prüfungskomponente). Die Noten sind dabei in Notenpunkten anzugeben, die Reihenfolge der Eingabe spielt innerhalb der drei Blöcke keine Rolle. Für die dabei noch nicht bekannten Punktzahlen (insbesondere die der Prüfungsfächer) werden natürlich Vermutungen, Einschätzungen bzw. Wünsche eingesetzt. Damit können bereits frühzeitig und einfach aus verschiedenen Kombinationen von Punktzahlen die entsprechenden Durchschnittsnoten berechnet werden.

Verfahren

Nach Absenden der eingegebenen Notenpunkte werden diese zusammengezählt. Grundkurse werden einfach, Leistungskurse zweifach und Prüfungsfächer vierfach gewertet (die Maximalpunktzahl beträgt also 24×15 + 8×15×2 + 5×15×4 = 900). Anhand dieser Gesamtpunktzahl wird die Durchschnittsnote nach folgender Formel berechnet: Note = 17/3 - Punktzahl/180. Ein Ergebnis unter 1,0 wird auf 1,0 gerundet; das Ergebnis wird stets auf eine Nachkommastelle abgerundet (2,19 entspricht also noch 2,1). Werden weniger als 300 Punkte erzielt, gilt das Abitur als nicht bestanden. Andere Möglichkeiten, nicht zu bestehen (wie etwa mehr als vier Ausfälle im Grundkursbereich), werden hier nicht berücksichtigt.

Pflichtkurse

Alle Kurse, die als Pflichtkurse belegt werden mussten (ausgenommen Sport), müssen auch in die Gesamtwertung eingebracht werden. Dies sind:

  1. Sämtliche Kurse, in denen Abiturprüfungen abgelegt werden. (erstes bis viertes Prüfungsfach (Q1-Q4), das Referenzfach der fünften PK (Q4) )
  2. Deutsch (Q1-Q4)
  3. Mathematik (Q1-Q4)
  4. eine Fremdsprache (Q1-Q4)
  5. Physik, Chemie oder Biologie (Q1-Q4)
    • zusätzlich zwei Semester Physik/Chemie (Q1+Q2 oder Q3+Q4), falls nur Biologie durchgängig belegt wurde
  6. Musik oder Kunst (Q1+Q2 oder Q3+Q4)
  7. Geschichte (Q3+Q4) oder Politikwissenschaft (Q3+Q4), wenn Geschichte bereits in Punkt 1 enthalten ist
Dabei entfallen die Punkte 2-6 natürlich, wenn das entsprechende Fach bereits durch Punkt 1 Pflichtfach ist.

Quelle

Quelle für das verwendete Verfahren und die Angabe der Pflichtkurse ist die VOGO (Verordnung über die gymnasiale Oberstufe).

(alle Angaben ohne Gewähr)